Die "Wannsee-Konferenz" am 20. Januar 1942

Eine Einführung. Vorwort von H. Jasch
Die "Wannsee-Konferenz" am 20. Januar 1942
12,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • Klein, Peter
  • 2017
  • 102
  • kt
Am 20. Januar 1942 fand in einer Villa am Wannsee eine anderthalbstündige Besprechung statt.... mehr
Produktinformationen "Die "Wannsee-Konferenz" am 20. Januar 1942"
Am 20. Januar 1942 fand in einer Villa am Wannsee eine anderthalbstündige Besprechung statt. Einziger Tagesordnungspunkt war die Organisation der "Endlösung der Judenfrage". Tatsächlich ging es um ein Deportations- und Massenmordprojekt mit gewaltigen Dimensionen, über das Vertreter der Sicherheitsbehörden und der Ministerien des "Dritten Reiches" miteinander berieten.Der Historiker Peter Klein, ein profunder Kenner der Materie, gibt einen dichten Überblick über die Entwicklung, die zu dieser Konferenz führte, sowie zu den Inhalten, die dort erörtert wurden. Er zeigt, welche Bedeutung dieser Abstimmungsbesprechung zukommt und wie ihre Nachgeschichte verlief. Faksimiles von Schlüsseldokumenten zur "Wannsee-Konferenz" - darunter das Ergebnisprotokoll - ermöglichen es, das Geschehen aus den Akten beteiligter Behörden zu rekonstruieren und den spezifi schen Charakter dieses millionenfachen Verwaltungsmordes zu erfassen.Peter Klein, Dr. phil. hat an der Technischen Universität Berlin promoviert. Er arbeitet für die Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur an einer Biographie des Reichswehrministers Dr. Otto Gessler. Von 1999 bis 2004 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter und Sprecher im Team der Ausstellung »Verbrechen der Wehrmacht. Dimensionen des Vernichtungskrieges 1941-1944«.
Zuletzt angesehen