„Wenn ich wenigstens von euch Abschied nehmen könnte“

Letzte Briefe und Aufzeichnungen von Tiroler NS-Opfern aus der Haft
„Wenn ich wenigstens von euch Abschied nehmen könnte“
24,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2-3 Tage

  • Hormayr, Gisela
  • 2017
  • 304
  • gb
  • zahlr. Abb.
DER "ANSCHLUSS" IN TIROL UND SEINE AUSWIRKUNGEN April 1938 in Tirol: Während eine von langer Hand... mehr
Produktinformationen "„Wenn ich wenigstens von euch Abschied nehmen könnte“"
DER "ANSCHLUSS" IN TIROL UND SEINE AUSWIRKUNGEN
April 1938 in Tirol: Während eine von langer Hand geplante PROPAGANDAOFFENSIVE die Tiroler Bevölkerung auf den Besuch Adolf Hitlers in INNSBRUCK vorbereitete, wurden mögliche GEGENER DER NEUEN REGIERUNG bereits in den Tagen nach dem "Anschluss“ durch AMTSENTHEBUNGEN, willkürliche Hausdurchsuchungen und Verhaftungen eingeschüchtert. Sie waren Menschen aus allen sozialen Schichten: Arbeiterinnen und Akademiker, Atheisten und fromme Katholikinnen, Anhänger der Habsburgermonarchie und überzeugte Linke. Einige von ihnen gehörten dem ORGANSIERTEN WIDERSTAND an, die meisten hatten sich einfach geweigert, Anstand, Mitgefühl und Menschenwürde preiszugeben.

DIE HOFFNUNG, AN EINE BESSERE ZUKUNFT BLEIBT
In ERWARTUNG IHRERE HINRICHTUNG schrieben sie geheime TAGEBUCHNOTIZEN, GEDICHTE und ABSCHIESBRIEFE. Diese Zeugnisse des Widerstandes gegen den NATIONALSOZIALISTISCHEN TERROR von Tiroler Frauen und Männern liegen nun erstmals vor. Aus den Briefen der zum Tod Verurteilten sprechen Zweifel und Schuldgefühle gegenüber ihren Nächsten, nie aber Hass oder der Wunsch nach Rache. Am Ende eint alle der Glaube an ein Fortleben in einer BESSERE ZUKUNFT und die Hoffnung, dass ihr Opfertod nicht sinnlos sein möge.

AUFARBEITUNG DER GESCHICHTE
Gisela Hormayr hat diese Briefe und Notizen INHAFTIERTER und ZUM TODE VERURTEILTER Tiroler Widerstandskämpfer in der vorliegenden Publikation zusammengefasst und liefert damit ein TRAURIGES ZEUGNIS dieses grausamen Kapitels der Geschichte Tirols. Dieser Band trägt wesentlich zur Aufarbeitung der Geschichte Tirols im NATIONALSOZIALISMUS bei.

»... dein Tänzer ist der Tod ...« »... dein Tänzer ist der Tod ...« Schneller, Sabine
28,00 € *
"Nichts gehört der Vergangenheit an ..." "Nichts gehört der Vergangenheit an ..." Schmit, Franz-Josef
25,00 € *
"Verschwunden" "Verschwunden" Dürr, Christian
19,00 € *
"Begeisterte Zuschauer" "Begeisterte Zuschauer" Garncarz, Joseph
32,99 € *
Berlin 1933 Berlin 1933 Kruse, Christiane
19,95 € *
Benjamin Katz Benjamin Katz Engelbach, Barbara
24,90 € *
„Was soll aus uns werden?“ „Was soll aus uns werden?“ Grundmann, Regina
22,00 € *
Auf dem Weg nach Berlin Auf dem Weg nach Berlin Schwarz, Erika
19,90 € *
"Vereinsführer" "Vereinsführer" Aigner, Max
38,00 € *
Das Herz so schwer wie Blei Das Herz so schwer wie Blei Burgstaller, Rosemarie
12,80 € *
„So ich noch lebe …° „So ich noch lebe …° Paterno, Wolfgang
24,90 € *
Das Private vor Gericht Das Private vor Gericht Christians, Annemone
29,00 € *
Auf schiefer Bahn Auf schiefer Bahn Friedrich, Reinhold
19,90 € *
"Verflucht und doch beeindruckend" "Verflucht und doch beeindruckend" Szczesiak, Rainer
9,80 € *
Botschafter in Berlin 1931–1938 Botschafter in Berlin 1931–1938 François-Poncet, André
24,90 € *
"...Zeugnis ablegen bis zum letzten" "...Zeugnis ablegen bis zum letzten" Bajohr, Frank
20,00 € *
"Zwischen Himmel und Hölle" "Zwischen Himmel und Hölle" Seidl, Daniella
29,00 € *
"Wer Jude ist, bestimme ich" "Wer Jude ist, bestimme ich" Koop, Volker
30,00 € *
"Wo man Bücher verbrennt..." "Wo man Bücher verbrennt..." Franzen, Uwe
29,80 € *
"Hass und Begeisterung bilden Spalier" "Hass und Begeisterung bilden Spalier" Gailus, Manfred
18,00 € *
"Jener furchtbare 5. April 1933" "Jener furchtbare 5. April 1933" Binder, Hannes
27,00 € *
"Ein wertvolles Instrument" "Ein wertvolles Instrument" Eberle, Henrik
55,00 € *
Das Hildebrandhaus Das Hildebrandhaus Kuller, Christiane
15,90 € *
Das Braune Berlin Das Braune Berlin Giebel, Wieland
24,95 € *
Zuletzt angesehen