Ich prägte mein Leben in - wegen - trotz Theresienstadt

Ich prägte mein Leben in - wegen - trotz Theresienstadt
12,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2-3 Tage

  • Binzer, Liesel
  • 2017
  • 83
  • br
"Ich habe versucht, mein eigenes Leben soweit wie irgend möglich selbst zu gestalten und einiges... mehr
Produktinformationen "Ich prägte mein Leben in - wegen - trotz Theresienstadt"
"Ich habe versucht, mein eigenes Leben soweit wie irgend möglich selbst zu gestalten und einiges ist mir gelungen. Eigentlich war das kaum möglich und es ist mir heute noch unheimlich: Ich war mit 15.000 Kindern im Ghetto Theresienstadt und nur etwa 150 haben überlebt. Wie generell bei Child Survivors, welche die Verfolgung der Nazis als Kinder und/oder Jugendliche überlebt haben, so ist auch bei mir der Neuanfang 1945 schwierig gewesen. Natürlich war die Befreiung ein Höhepunkt des eigenen Lebens. Aber es fehlte viel Ausbildung, es fehlte "das Erlernen des Verhaltens im Alltag" durch eine gesunde Familie in einem respektvollen gesellschaftlichen Umfeld. Für die Auswirkungen des Holocaust ist typisch, dass ich sie nach wie vor spüre und in den Herausforderungen des Lebens damit immer neu umgehen muss. 2001 wurde der Verein Child Survivors Deutschland e. V. gegründet, in dem ich ein aktives Vorstandsmitglied bin." Liesel BinzerPhilipp Sonntag, ausgezeichnet mit dem Deutschen Kleinstkunstpreis 2004, ist Schauspieler, Kabarettist, Drehbuchautor und Regisseur. Bundesweit bekannt wurde er in den siebziger Jahren durch die TV-Kinderreihe »Das feuerrote Spielmobil«; seither hat er in unzähligen Kino- und Fernsehfilmen, TV-Serien, Theaterstücken gespielt; heute kennt man ihn insbesondere als »Adi Stadler« aus der »Lindenstraße und Bürgermeister Alois Pachmeyer in der ARD-Telenovela Sturm der Liebe.
Zuletzt angesehen