Der Glaube Israels. Emunat Jissra'el

Ein Lehrbuch für Schule und Familie. Bd. II. Vorwort von C. Knobloch
Der Glaube Israels. Emunat Jissra'el
24,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • Rychlá, Michaela
  • 2017
  • 184
  • gb
Emunat Jissra'el ist eine Lehrbuchreihe in drei Bänden für den Religionsunterricht jüdischer... mehr
Produktinformationen "Der Glaube Israels. Emunat Jissra'el"
Emunat Jissra'el ist eine Lehrbuchreihe in drei Bänden für den Religionsunterricht jüdischer Jugendlicher in den Klassen 8, 9 und 10, geschrieben nach den Lehrplanvorgaben des Bayerischen Kultusministeriums für die gymnasiale Mittelstufe. Dieses Werk ist jedoch auch für Familien sowie Schüler anderer Schultypen geeignet und berücksichtigt insbesondere die Bedeutung des familiären Umfeldes im Judentum.Emunat Jissra'el Band 2 ist die schon lang erwartete Fortsetzung der Lehrbuchreihe für den Schulunterricht und die Familie. Während der erste Band die Grundlagen des Judentums beleuchtete, so etwa den Kalender, die biblischen Feiertage, das Gebet und die Struktur der jüdischen Bibel, widmet sich der zweite Band wichtigen Personen der Tora. Ferner werden auch die Säulen des jüdischen Alltags, Schabbat und Kaschrut, vorgestellt. Im letzten Teil wird auf die Geschichte der hellenistischen Antike sowie des Mittelalters eingegangen, ein wichtiger, jedoch oft viel zu wenig bekannter Aspekt der jüdischen Identität.Dieses insgesamt dreibändige Werk entstand nach langjähriger Unterrichtspraxis als erstes seiner Art seit dem Kriegsende.Begegnung mit der BibelNo'ach und die SintflutJa'akow Awinu - der dritte PatriarchMosche Rabejnu und der Auftrag G"ttesJüdisches LebenSchabbatKaschrutJüdische Geschichte und IdentitätEpoche des Hellenismus - die Gefahr von innenDer Hellenismus und die Makkabäer-Bücher, Zeugnisse von ChanukkaDie Herrschaft der Römer - die eiserne FaustPeruschim und Z'dukimHilel haSakenRabban Jochanan ben SakajRabbi AkiwaDas jüdische Mittelalter - Zeit der VerfolgungenDie Lage der aschkenasischen JudenKehilot SCH-U-"M und ihre BedeutungDie EmanzipationRabbi Hirsch - Begründer der NeoorthodoxieDie sefardische WeltGlanz und ElendDer Konversionsdruck und die InquisitionLiebe im JudentumCharlotte Knobloch (geborene Neuland; 29. Oktober 1932 in München) ist seit vielen Jahren Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Vizepräsidentin des Europäischen Jüdischen Kongresses (EJC) und Vizepräsidentin des Jüdischen Weltkongresses (WJC). Von 2006 bis 2010 war sie Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland.
Zuletzt angesehen