Der Pakt

Hollywoods Geschäfte mit Hitler. Aus dem Engl. von G. M. Vorderobermeier
Der Pakt
29,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2-3 Tage

  • Urwand, Ben
  • 2017
  • 320
  • gb
Hollywood und Hitler schlossen einen Pakt: Die Bosse der großen Studios arbeiteten mit den... mehr
Produktinformationen "Der Pakt"
Hollywood und Hitler schlossen einen Pakt: Die Bosse der großen Studios arbeiteten mit den NS-Behörden zusammen, um ihre Filme weiterhin in deutschen Kinos zu zeigen. Wirtschaftliche Interessen schalteten moralische Bedenken aus. Unter Rückgriff auf bisher unbekannte Dokumente entlarvt Ben Urwand Hollywoods Kampf gegen den Faschismus als Mythos.Hollywood schloss einen Pakt mit Hitler. Die großen Studios erklärten sich 1933 bereit, keine Filme zu produzieren, die das Ansehen der Nationalsozialisten beschädigten oder die Judenverfolgung thematisierten. Der Grund war einfach: In Deutschland ließen sich immer noch die besten Geschäfte machen. Doch Paramount, MGM und Fox gingen weiter: Sie zensierten Filme ohne Druck, entließen bereitwillig jüdische Mitarbeiter oder realisierten unerwünschte Projekte erst gar nicht. Die Gewinne flossen in die Produktion von Goebbels' Wochenschau oder in die deutsche Rüstungsindustrie. Auf der einen Seite die mächtigen Studiobosse, viele davon Juden, auf der anderen Adolf Hitler, der filmbesessene Diktator.Ben Urwand erzählt die Geschichte dieses Skandals. Es ist die dunkle Seite des 'Golden Age' von Hollywood, die Urwand unter Rückgriff auf bisher unbekanntes Archivmaterial beschreibt - temporeich und spannend!"Urwands Darstellung dieses dunklen Kapitels amerikanischer Geschichte wird ebenso faszinierend wie fesselnd erzählt." Los Angeles Magazine"Tadellos recherchiert und mit eindrucksvollen Argumenten enthüllt Ben Urwards packendes Buch systematisch, wie die großen Hollywood Studios bereit waren, ihre finanziellen Interessen auf dem deutschen Markt zu schützen [...]. Das Buch wirft ein grelles Licht auf dunkle Taten [...], eindringlich wie ein Thriller." The Glasgow Herald"Voll alarmierender und überraschender Enthüllungen, ohne jedes Moralisieren und ohne jede Sensationslust präsentiert" Richard J. Evans"eine aufschlussreiche Studie über Hollywood und die Nazi-Elite" The Guardian"eine faszinierende Überprüfung kapitalistischer Unmoral" The Arkansas Democrat-Gazette
Zuletzt angesehen