Judentum und Antisemitismus in Europa

Judentum und Antisemitismus in Europa
29,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2-3 Tage

  • Wien, Ulrich A.
  • 2017
  • 360
  • kt
Juden wurden von der Antike bis in die Gegenwart angefeindet bis hin zur aggressiven Verfolgung... mehr
Produktinformationen "Judentum und Antisemitismus in Europa"
Juden wurden von der Antike bis in die Gegenwart angefeindet bis hin zur aggressiven Verfolgung und Vernichtung. Die von Vorurteilen geprägten Denk- und Handlungsweisen wurden auch im Christentum und in allen Schichten der christlich geprägten Gesellschaften Europas aufgenommen und teilweise spezifisch zugespitzt. Dieser interdisziplinäre Sammelband dokumentiert die kulturwissenschaftlichen Beiträge einer Ringvorlesung mit international renommierten Autoren, die die instabilen Verhältnisse von Christentum, aber auch des Islam zum Judentum in Europa auch unkonventionell ausleuchten und die Folgen analysieren. Sie bieten damit eine facettenreiche, aber auch stringente Synthese auf aktuellem Stand wissenschaftlicher Erkenntnis in allgemein verständlicher Form.Mit Beiträgen von:Thomas Brechenmacher, Lothar Bluhm, Gangolf Hübinger, Alfred Kohler, Volker Leppin, Kurt Molitor, Adolf Martin Ritter, Dirk Schuster, Michael Tilly, Peter Ullrich, Georg WenzDr. Ulrich A. Wien, geboren 1963 in Speyer (Rhein)- nach seinem Studium der Geschichte, Politischen Wissenschaften, Anglistik und Evangelischen Theologie wurde er mit einer Arbeit zur siebenbürgisch-sächsischen kirchlichen Zeitgeschichte 1998 an der Universität Heidelberg promoviert- seit 2011 lehrt der ordinierte Pfarrer in Landau (Pfalz) am Institut für Evangelische Theologie Kirchengeschichte sowie sporadisch in Hermannstadt- seit 2001 Vorsitzender des Arbeitskreises für Siebenbürgische Landeskunde (AKSL).
Zuletzt angesehen