500 Jahre jüdisches Leben in Odernheim am Glan

Dokumentation einer Spurensuche
500 Jahre jüdisches Leben in Odernheim am Glan
19,50 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • Ott, Andreas
  • 2018
  • 418
  • br
Der Autor Andreas Ott, Jahrgang 1962, ist verheiratet, hat drei erwachsene Kinder und lebt in... mehr
Produktinformationen "500 Jahre jüdisches Leben in Odernheim am Glan"
Der Autor Andreas Ott, Jahrgang 1962, ist verheiratet, hat drei erwachsene Kinder und lebt in Odernheim am Glan. Als Lehrer für Pflegeberufe hat er sich mit der Geschichte der Pflege, insbesondere mit ihrer Rolle in der NS-Zeit, befasst. Euthanasie und Zwangssterilisation fanden, unter Beteiligung der Pflege, in Einrichtungen des Gesundheitswesens statt. Ebenso beschäftigt Andreas Ott seit drei Jahrzehnten die Frage der Beteiligung der Pflege an medizinischen Experimenten in Konzentrationslagern der Nationalsozialisten. Zwangsläufig beschäftigte er sich dabei mit den Opfern, die noch wenige Jahre zuvor schlicht Nachbarn gewesen waren. Wie sah die Geschichte des gemeinsamen Lebens von Christen und Juden im eigenen Dorf aus? Kaum etwas davon hat den Weg in die offizielle Dorfgeschichte gefunden.
Ein Zufallsfund im Archiv des Dorfes gab den Anstoß, diesen ausgeblendeten Teil der Geschichte und ebenfalls sein tragisches und verbrecherisches Ende in fassbarer Nähe nicht dem Vergessen zu überlassen.
Zuletzt angesehen