Wartime Lies

Wartime Lies
13,80 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2-3 Tage

  • Begley, Louis
  • 1992
  • 240
  • kt
"Ein Mann von fünfzig Jahren könnte er sein, schon leicht gebeugt, ein Mann mit freundlichem... mehr
Produktinformationen "Wartime Lies"
"Ein Mann von fünfzig Jahren könnte er sein, schon leicht gebeugt, ein Mann mit freundlichem Gesicht und traurigen Augen. Er lebt verhältnismäßig angenehm in einem friedlichen Land. Er umgibt sich gern mit Büchern... Er bewundert die 'Äneis'. In ihr fand er zum erstenmal literarisch ausgedrückt, was ihn quälte: die Scham, am Leben geblieben zu sein, während seine Verwandten und fast alle anderen im Feuer umgekommen waren..." Der 1933 in Polen geborene Louis Begley erzählt die Geschichte eines jüdischen Jungen. Maciek wächst in einer begüterten polnischen Arztfamilie auf. Der Beginn des Zweiten Weltkriegs bedeutet für ihn Angst, Flucht, Verfolgung und schließlich den Verlust der Identität."Extraordinary...Rich in irony and regret...[the] people and settings are vividly realized and his prose [is] compelling in its simplicity."THE WALL STREET JOURNALAs the world slips into the throes of war in 1939, young Maciek's once closetted existence outside Warsaw is no more. When Warsaw falls, Maciek escapes with his aunt Tania. Together they endure the war, running, hiding, changing their names, forging documents to secure their temporary lives-as the insistent drum of the Nazi march moves ever closer to them and to their secret wartime lies.From the Paperback edition.Louis Begley wurde am 6. Oktober 1933 unter dem Namen Ludwik Begleiter als Sohn polnischer Juden in einer kleinen Stadt im Osten Polens (heute Ukraine) geboren. Er selbst und seine Mutter entgingen, als katholische Polen getarnt, dem Holocaust. Nach dem Ende des Krieges kam die Familie wieder zusammen. Vier Monate blieben sie in Paris, wo Vater und Sohn Englisch lernten. Im März 1947 siedelte die Familie Begleiter in die USA über und ließ sich in Flatbush/Brooklyn nieder, wo sie den Namen Begley annahm.1950 erhielt Louis Begley ein Harvard-College-Stipendium und wurde damit zum Harvard College zugelassen; 1954 legte er sein Examen in Englischer Literatur ab. Von 1956 bis 1959 studierte er an der Harvard Law School und arbeitete im Anschluss bis zum Jahr 2004 als Anwalt in der Kanzlei Debevoise & Plimpton. Ende der sechziger Jahre arbeitete er bei der französischen Niederlassung von Debevoise in Paris. 1991 legte Louis Begley seinen ersten Roman vor. Seine Werke wurden in 15 Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet. Louis Begley lebt in New York.
Zuletzt angesehen