... und glauben, es wäre die Liebe

Roman. Vorwort von P. Zimmermann
... und glauben, es wäre die Liebe
24,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2-3 Tage

  • Torberg, Friedrich
  • 2017
  • 320
  • gb
Irrungen und Wirrungen, Liebe und Missverständnisse: Acht junge Leute der dreißiger Jahre suchen... mehr
Produktinformationen "... und glauben, es wäre die Liebe"
Irrungen und Wirrungen, Liebe und Missverständnisse: Acht junge Leute der dreißiger Jahre suchen das Glück - ihre Gefühle und Gedanken werden in kunstvollem Wechsel enthüllt. Das alles beherrschende Thema: die Frage nach dem Wesen der Liebe und ihren Spielarten.Hilde, Viktor, Hans, Ruth, Manfred, Walter, Tanja, Peter - acht junge Leute bilden eine Clique und verbringen drei Monate - Mai bis September - miteinander. Hans und Peter sind in Hilde verliebt, Viktor und Walter in Tanja, Peter in Ruth und Hilde in Peter ... Die jungen Menschen, die hier aus ihren Tagebuchaufzeichnungen Gestalt annehmen, versuchen sich den persönlichen und gesellschaftlichen Problemen einer politisch erschütterten Zeit zu stellen - und scheitern gleichermaßen an der Unfähigkeit, über sich hinauszudenken, wie an der unüberwindlichen Eingrenzung, dass keiner jemals wissen kann, was selbst im Allernächsten vorgeht.Mit seinem zweiten, 1932 erschienenen Roman stand der damals 23-jährige Torberg vor der Aufgabe, an den Sensationserfolg seines Erstlings, des "Schüler Gerber", anzuknüpfen. Sowohl bei den Kritikern als auch dem Publikum ist ihm das gelungen. Torberg zeigt sich erneut als ausgezeichneter Beobachter, mit einer psychologischen Eindringlichkeit von erstaunlichem Tiefgang und dem bohrenden Bemühen um Klarheit, das ihn zum Anwalt seiner Generation machte.Friedrich Torberg , am 16. September 1908 in Wien geboren und am 10. November 1979 gestorben, studierte in Prag und Wien und begann nach ersten Buchveröffentlichungen Theaterkritiken zu schreiben. 1938 emigrierte er in die Schweiz und flüchtete 1940 aus Frankreich nach Amerika. 1951 Rückkehr nach Wien. Bis 1956 gab er die kulturpolitische Zeitschrift Forum heraus.
"Du bist die Aufgabe" "Du bist die Aufgabe" Kafka, Franz
24,00 € *
... trotzdem Ja zum Leben sagen ... trotzdem Ja zum Leben sagen Frankl, Viktor E.
10,00 € *
Im Weiß-Blauen Land Im Weiß-Blauen Land Brachvogel, Carry
12,90 € *
Lieben wir das Leben noch? Lieben wir das Leben noch? Fromm, Erich
14,00 € *
"Glaube an den Menschen" "Glaube an den Menschen" Kolb, Jenő
22,90 € *
Hebräisch für Alle Hebräisch für Alle Amit, Hila
25,00 € *
Morgen wartet eine neue Welt Morgen wartet eine neue Welt Roosenburg, Henriette
22,00 € *
Der letzte Satz Der letzte Satz Seethaler, Robert
19,00 € *
Der Zopf meiner Großmutter Der Zopf meiner Großmutter Bronsky, Alina
10,00 € *
Ein Mann liest Zeitung Ein Mann liest Zeitung Steinfeld, Justin
28,00 € *
Das Buch Ana Das Buch Ana Kidd, Sue Monk
22,00 € *
Das gerettete Kind Das gerettete Kind Ahrens, Renate
10,99 € *
"Denk nicht, wir bleiben hier!" "Denk nicht, wir bleiben hier!" Tuckermann, Anja
9,95 € *
Ich sehe Hunde, die an der Leine reißen Ich sehe Hunde, die an der Leine reißen Heubner, Christoph
14,80 € *
"...daß es aus mit uns war" "...daß es aus mit uns war" Keidel, Evelyn
28,00 € *
Die Villa Die Villa Schädlich, Hans Joachim
20,00 € *
Krokodilopolis Krokodilopolis Feinstein, Pavel
19,90 € *
Geschenkpapier Chai Geschenkpapier Chai Sevencard
3,50 € *
Bildwörterbuch Hebräisch Bildwörterbuch Hebräisch Wörterbuch.
15,00 € *
"Alodia, du bist jetzt Alice!" "Alodia, du bist jetzt Alice!" Engelmann, Reiner
9,00 € *
"Bretterwelten" "Bretterwelten" Goetzinger, Germaine
26,00 € *
Das jüdische Gesetz Das jüdische Gesetz Fromm, Erich
24,90 € *
Wenn es Frühling wird in Wien Wenn es Frühling wird in Wien Hartlieb, Petra
10,00 € *
"Du bist nicht ganz verlassen" "Du bist nicht ganz verlassen" Roseman, Mark
25,00 € *
"Das Märchen meines Lebens" "Das Märchen meines Lebens" Heine, Heinrich
16,00 € *
"Ich gehöre hierhin" "Ich gehöre hierhin" Keil, Lars-Broder
19,90 € *
Zuletzt angesehen