Die Lieder des Mirza-Schaffy

Mit einem Prolog von Friedrich Bodenstedt (1851)
Die Lieder des Mirza-Schaffy
30,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • Mirza-Schaffy
  • 1883
  • 216
  • gb
  • R, v. Decker`s Verlag, Berlin, 111. Aufl., Gebrauchsspuren, guter Zustand.
Mirza Schaffy Wazeh (moderne aserbaidschanische Schreibweise Mirzə Şəfi Vazeh, alternativ Mirza... mehr
Produktinformationen "Die Lieder des Mirza-Schaffy"
Mirza Schaffy Wazeh (moderne aserbaidschanische Schreibweise Mirzə Şəfi Vazeh, alternativ Mirza Schaffy oder Mirza-Schaffy geb. um 1796 in Gandscha. gest. 1852 in Tiflis) war ein aserbaidschanischer Dichter.

Seine Verse erschienen in mehreren europäischen Sprachen. 1844 gründete er in Tiflis die literarische Gesellschaft „Diwani Hikmet“ (übersetzt „göttliche Weisheit“), die viele prominente Aserbaidschaner, Russen und ausländische Intellektuelle besuchten.

Dort lernte ihn der Schriftsteller Friedrich von Bodenstedt (1819–1892) kennen. Dieser veröffentlichte 1851 in Deutschland „Die Lieder des Mirza-Schaffy“, wobei umstritten ist, ob Wazeh oder Bodenstedt als Verfasser anzusehen ist. Das Buch war ein großer Erfolg und wurde in mehrere europäische Sprachen übersetzt.[1]
Zuletzt angesehen