Der Uckermark-Prozess

Aufseherinnen des KZ Ravensbrück vor Gericht
Der Uckermark-Prozess
18,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2-3 Tage

  • Ingmann, Lorenz
  • 2016
  • 260
  • br
Verhörprotokolle und Zeugenaussagen vermitteln ein eindringliches Bild der "weiblichen... mehr
Produktinformationen "Der Uckermark-Prozess"
Verhörprotokolle und Zeugenaussagen vermitteln ein eindringliches Bild der "weiblichen SS-Gefolgschaft" im KZ RavensbrückBevor es in ein Vernichtungslager umgewandelt wurde, unterstand das "Jugendschutzlager Uckermark" während des NS der "Reichszentrale zur Bekämpfung der Jugendkriminalität". Rund 1.200 Mädchen und junge Frauen waren hier als "Zöglinge" inhaftiert, unzähligen Schikanen und Misshandlungen ausgesetzt. 1948 mussten sich im sogenannten "Uckermark-Prozess" fünf SS-Aufseherinnen vor einem britischen Militärgericht verantworten. Ingmann zeichnet den Prozessverlauf gegen die Angeklagten detailliert nach. Durch Verhörprotokolle, Zeugenaussagen und Gespräche mit Überlebenden entsteht ein bedrückendes Bild vom Lageralltag der gefangenen Mädchen und Frauen.
Zuletzt angesehen