»Alles wirkliche Leben ist Begegnung«

Festschrift zum vierzigjährigen Bestehen von Studium in Israel e. V.
»Alles wirkliche Leben ist Begegnung«
49,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2-3 Tage

  • Ehrmann, Johannes
  • 2017
  • 436
  • gh
Nach der Schoah ist unter Mühen ein Prozess der Erneuerung christlicher Theologie und Kirche(n)... mehr
Produktinformationen "»Alles wirkliche Leben ist Begegnung«"
Nach der Schoah ist unter Mühen ein Prozess der Erneuerung christlicher Theologie und Kirche(n) in ihrem Verhältnis zum Judentum in Gang gekommen: Kirchliche Verlautbarungen und theologische Arbeiten begründen die Abkehr von antijüdischen Denkmustern – in diese Bewegung hinein gehört die Gründung von »Studium in Israel. Ein theologisches Studienjahr an der Hebräischen Universität Jerusalem« im Jahr 1977. Seit 1978 bietet es Studierenden der Theologie die Möglichkeit, auf der Basis der neuhebräischen Sprache Judentum in Israel aus seinen Quellen und in seiner gegenwärtigen Vielfalt kennenzulernen. Der Band ruft die Geschichte dieser bemerkenswerten Initiative, maßgebliche theologische Wegbereiter, Gesprächspartner und Wirkungen in Erinnerung, diskutiert aber auch offene theologische Fragen im Horizont christlich-jüdischer Verständigung. Starting in the aftermath of the Shoah a renewal of Christian theology and the churches‘ relationship towards Judaism is under way in Germany and abroad. Within this movement the idea of offering students of Christian theology the chance to spend a year of study at the Hebrew University of Jerusalem was realized in 1977. Since 1978 up to twenty students per year (from Germany, Austria, Switzerland, the Czech Republic and other European countries) make use of this unique opportunity to look into the vivid plurality of Judaism in its past and present. The present volume brings to mind historical aspects of this initiative: contexts, crucial theological teachers and supporters, as well as some of its results. At the same time, the book offers discussions of current theological questions within Jewish-Christian encounter.
Zuletzt angesehen