Startseite » Katalog » DVD »

14.90€

Dylweska Jolanta

Po-lin - Spuren der Erinnerung

Dylweska Jolanta <br><br>Po-lin - Spuren der Erinnerung
Polnische Juden, die in die USA ausgewandert waren, besuchten in den 1930er Jahren ihre Verwandten in Polen. Ihre Filmaufnahmen sind die einzigen Dokumente der vernichteten Welt der polnischen Juden.Auf ihrer Flucht vor Pogromen oder der Pest kamen die Juden nach Polen. Hier wurden sie freundlich empfangen. Da sagten sie auf Hebräisch: PO-LIN - hier bleiben wir - und gaben so Polen seinen jüdischen Namen.Die polnischen Schtetl in den 1930er Jahren, - das war eine andere Welt. Polen und Juden lebten Seite an Seite, das gemeinsame Leben war Normalität. Geblieben sind davon nach dem Krieg nur verstreute Ruinen, Erinnerungen, Lieder und Fotos. Jolanta Dylewska sammelte Amateuraufnahmen, verband sie mit authentischen Textenund schaffte so etwas, was jahrzehntelang für unmöglich gehalten wurde: Die starr gewordenen Bilder der Erinnerung lernten wieder laufen. Der Film mit Hanna Schygulla als Erzählerin dokumentiert, wie die galizischen Juden in der Zwischenkriegszeit lebten, wie sie arbeiteten, feierten und beteten. Damit gelang Dylewska ein wunderbares Porträt einer Kultur, die bald danach ausgelöscht wurde.Das Schtetl wird lebendig! Die Welt"Ein einzigartige vitales Bild von der Welt galizischer Juden. Das war eine andere Welt voller Toleranz, Mitmeschlichkeit, Verständnis." Voice "Bewegende Dokumente einer Normalität kurz vor dem Abgrund des Holocaust!" Hannoversche Allgemeine Zeitung"Ungewöhnlich ist dieser Film, weil er sich weniger auf Geschichtsbücher und Statistiken verlässt, sondern auf jene Art der Erinnerung, wie sie familiär weitergegeben wird - die Erinnerung aus der konkreten Anschauung, aus der "Mikroperspektive", wie man akademisch sagen würde: Amateurfilme amerikanischer Juden auf Heimatbesuch aus den Jahren 1929 bis 1937 werden hier verknüpft mit Erzählungen letzter Zeitzeugen, die als Kinder noch das Miteinander von Juden und Polen erlebt haben." Berliner Zeitung"Dokumentarfilme über den Massenmord der Nazis an den Juden gibt es in grosser Zahl. Ganz im Gegensatz dazu ist Filmmaterial über jüdisches Leben in den Jahren zuvor in Polen - wo vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs mehr Juden lebten als in jedem anderen Land Europas - eine absolute Rarität. Es ist nur einigen in die USA ausgewanderten polnischen Juden zu verdanken, dass es überhaupt Bilder davon gibt. Ausgestattet mit Film- und Fotokameras, dokumentierten diese erfolgreichen Auswanderer bei Besuchen in ihrer alten Heimat den Alltag in den Schtetln Polens, zeigten ein Leben, das sie zurückgelassen hatten. Eine Auswahl aus diesen einzigartigen Dokumenten, entstanden zwischen 1929 und 1937, hat die 1958 geborene polnische Regisseurin und Kamerafrau Jolanta Dylewska unter dem Titel "Po-lin" (hebräisch: "hier bleiben wir") zum Porträt einer Kultur gestaltet, die wenige Jahre später vernichtet wurde." Neue Zürcher Zeitung
Untertitel: Erzählt von Hannah Schygulla
Jahr: 2015
Art: DVD
Ergänzung: dt./poln., engl. Untertitel., 101 Min.
Bewertungen
Schnellsuche
 
Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche
1 x Alexander Michael

Jazz Age Jews
1 x Schinköth Thomas

Jüdische Musiker in Leipzig 1855-1945
1 x Klokova Antonia
Nemtsov Jascha

Einbahnstraße oder "die heilige Brücke"
1 x Nemtsov Jascha

Enzyklopädisches Findbuch zum Archiv der "Neuen Jüdischen Schule"
1 x Clarke Kevin

"Im Himmel spielt auch schon die Jazzband"
1 x Grun Constantin

Arnold Schönberg und Richard Wagner
1 x Burns Jeffrey

The Music of Psalms, Proverbs and Job in the Hebrew Bible
1 x Bollag Michel
Rutishauser Christian

Ein Jude und ein Jesuit
1 x Cohn Chaim

Der Prozeß und Tod Jesu aus jüdischer Sicht
1 x Böttrich Christfried
Thomanek Judith

Zwischen Zensur und Selbstbestimmung
1 x Die

sieben Weltreligionen
1 x Sapoznik Henry

Klezmer. Jewish Music from Old World to Our World
1 x Nemtsov Jascha

Doppelt vertrieben
1 x Burkard Dominik
Garhammer Erich

Christlich-jüdisches Gespräch - erneut in der Krise?
1 x Fuß Martin

Die Konstruktion der Heiligen Stadt Jerusalem
1 x Bedenbender Andreas

Judäo-Christentum
1 x Nemtsov Jascha

Der Zionismus in der Musik
1 x Görner Eberhard

Walter Jurmann. Sein Leben, seine Musik
1 x Bohlen Reinhold

Begegnung mit dem Judentum
1 x Fleischmann Lea

Schabbat
1 x Cott Jonathan

Leonard Bernstein
1 x Feynberg Lea

Ich werd sowieso Rapper
1 x Ehrlich Carl S.

Bibel und Judentum
1 x Heskes Irene

Passport to Jewish Music
2 x Biewald Roland
Paßler Jana

Die Weltreligionen
1 x Füllenbach Elias H.
Miletto Gianfranco

Dominikaner und Juden/Dominicans and Jews
1 x Patka Markus G.
Stalzer Alfred

Stars of David
1 x Dörrfuss Ernst M.
Kriener Katja

Lernen auf Zukunft hin - 25 Jahre Studium in Israel
1 x Drews Wolfram
Scholl Christian

Transkulturelle Verflechtungsprozesse in der Vormoderne
1 x Biermann-Rau Sibylle

An Luthers Geburtstag brannten die Synagogen
1 x Erler Hans
Koschel Ansgar

Der Dialog zwischen Juden und Christen. Versuche des Gesprächs nach Auschwitz
1 x Cheah Elena

Die Kraft der Musik
1 x Linsbauer Andrea

Das Wienerische Moment in den Kompositionen Fritz Kreislers
1 x Bohlman Philip

Jüdische Volksmusik
1 x Fehige Yiftach J.

Das Offenbarungsparadox
1 x Boeken Ludi

Unter Bauern - Retter in der Nacht
1 x Benton Robert

Der menschliche Makel
1 x Dror Duki

Erich Mendelsohn
1 x Downes Mary

Daniel Libeskind
1 x Brandauer Klaus M.

Georg Elser - Einer aus Deutschland
1 x Budapest Klezmer Band.

Le Chajem Budapest. Konzert
1 x Dylweska Jolanta

Po-lin - Spuren der Erinnerung
1 x Bickel Rolf
Wagner Dietrich

Auschwitz vor Gericht. Strafsache 4 Ks 2/63
1 x Beyer Frank

Jakob der Lügner
1 x Bayer. Rundfunk

Das neue Jüdische Zentrum München. The new Jewish Center in Munich
1 x Curtis Simon

Die Frau in Gold
1 x Aichinger Ilse
Nagel Christine

Wo ich wohne
1 x Danquart Didi

Viehjud Levi
1 x Evans Kim

Marc Chagall
1 x Achbar Mark

Die Konsensfabrik. Noam Chomsky und die Medien
1,593.76€
Artikel empfehlen
Empfehelen via E-Mail
Empfehlen &uuml;ber Facebook Empfehlen &uuml;ber Twitter