10.00€

Antelme Robert

Rache? Der Brotdiebstahl.

Antelme Robert <br><br>Rache? Der Brotdiebstahl.
Anlässlich des 100. Geburtstages von Robert Antelme am 05.01.2017 sowie der Neuauflage von "Das Menschgeschlecht" stellt diese Broschur zwei bislang im deutschen Sprachraum nicht beachtete Texte vor. In seinem für eine Zeitschrift für überlebende Deportierte verfassten Essay "Rache?" fordert Antelme deren Verwerfung als notwendigen Ausgangspunkt einer neuen Rechtsordnung. Antelmes noch unmittelbar 1945 geschriebene Parteinahme für eine Behandlung deutscher Kriegsgefangener gemäß der internationalen Kriegsgefangenenabkommen erzeugte teilweise heftigen Widerstand. Antelmes Bewusstsein einer prekären Ambivalenz, die in seinem weitergehenden politischen Engagement (beispielsweise in Fragen des Kommunismus, des Algerienkrieges) eine Fortsetzung fand, drückt sich hier in einer klugen und zugleich ebenso mutigen wie sensiblen Wortergreifung aus.In "Der Brotdiebstahl", einem aus "Das Menschengeschlecht" aufgrund vielfältiger Skrupel entfernten Abschnitt, wird noch einmal besonders deutlich, wie sehr Antelme die tödlich zugespitzten Verhältnisse unter den Internierten (noch vor oder bereits jenseits der unmittelbaren Konfrontation mit der SS, den Kapos und Helfershelfern) reflektiert und in ihrer unentwirrbaren schuldhaften Verstrickung bis weit in sein späteres Überleben hinaus austrug.Ergänzt durch eine situierende Nachbemerkung sowie eine Zeittafel über die bisher kaum dokumentierten Lebensdaten kann Antelme als ein eminenter Autor und eine herausragende Persönlichkeit rezipiert und gewürdigt werden.
Untertitel: Übersetzt und Nachwort von S. Hayn
Jahr: 2016
Art: br
Seiten: 64
Bewertungen
Schnellsuche
 
Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche
Artikel empfehlen
Empfehelen via E-Mail
Empfehlen &uuml;ber Facebook Empfehlen &uuml;ber Twitter